Test der Robo Advisor – MONVISO punktet

Stiftung Warentest

Robo Advisor im Test: Mit MONVISO die Geldanlage in guten Händen wissen

 

Es gibt immer mehr Robo Advisor am Markt. Doch was können die eigentlich? „Stiftung Warentest“ und das Wirtschaftsmagazin „Capital“ haben das getestet.

Das Angebot an digitaler Vermögensverwaltung wächst. Doch Robo Advisor ist nicht gleich Robo Advisor. Für Anleger ist es daher nicht einfach, dass für sie passende Angebot zu finden. Deshalb haben sowohl „Stiftung Warentest“ als auch „Capital“ bereits zum zweiten Mal die derzeitigen Robo Advisor am Markt auf Herz und Nieren getestet. Soviel vorab: Das Angebot von MONVISO konnte bei beiden Tests punkten – wobei ein objektiver Vergleich der verschiedenen Anbieter nicht immer ganz einfach ist. Aber dazu später mehr.

14 Robo Advisor im Test

Zunächst einmal die harten Fakten. „Stiftung Warentest“ hat sich 14 Robo Advisor genauer angeschaut, dafür einen Musteranleger kreiert, der 51.000 Euro als Einmalanlage über zehn Jahre anlegen will, sodass die Angebote der Robo Advisor im Test vergleichbar waren. MONVISO konnte hier sowohl bei den Vertragsbedingungen als auch beim Management der Geldanlage, dem Portfolio, punkten. Die Ermittlung des Kundenstatus – welche Kenntnisse der Anleger hat, wie hoch seine individuelle Risikobereitschaft ist, wie viel Kapital er zur Verfügung hat und wie lange er sein Geld anlegen möchte – all diese Kriterien wurden bei MONVISO als gut bewertet. Bei den Informationen zum Produkt und seinen Kosten ist MONVISO sogar Testsieger mit einer glatten 1,0. Transparenz steht somit weit oben bei unserem Human Robo. Als Gesamtnote verteilt die „Stiftung Warentest“ dann aber doch nur aus ein „ausreichend“ – aus einem einzigen Grund, wie es von der Redaktion heißt: Mit dem „Mangelhaft“ bei den Kosten bringe sich MONVISO um eine gute Note.

MONVISO zu teuer? 

Muss man annehmen, das Preis-Leistungs-Verhältnis von MONVISO hat im Test der Robo Advisor von „Stiftung Warentest“ versagt? Wir sagen klar: Nein. Denn schaut man sich das Angebot der anderen Robo Advisor genauer an, wird klar, dass dort ein einfacher, regelbasierter Algorithmus anhand von Fragen standardisierte und statische Anlagevorschläge erarbeitet, die dann teilweise bis zum Laufzeitende nicht mehr verändert werden. Bei MONVISO wird die Technik zusätzlich um das langjährige Investment-Know-how von über 600 Anlageexperten von Basler und DWS fortlaufend ergänzt und die Portfolios bei Marktbewegungen aktiv angepasst. Dass hierfür der Aufwand und damit die Kosten höher sind, zeigen auch die Mitbewerber im Test, die auf ein ähnliches Konzept setzen. Auch sie bekamen schlechte Noten bei den Kosten von „Stiftung Warentest“. Ein weiterer Aspekt, der nicht berücksichtigt wird: Die Mindestanlage ist bei einigen der Robo Advisor sehr hoch. Die Einstiegshürde liegt teilweise bei 5.000, 10.000 oder sogar 20.000 Euro. Begründet wird das mit der Rentabilität. Anders ausgedrückt: Die Kosten sind hoch, wenn man Anlegern mit weniger Kapital den Zugang zu einer digitalen Vermögensverwaltung ermöglicht. Bei MONVISO ist das hingegen kein Problem – bereits mit 400 Euro bekommt man Zugang zum Kapitalmarkt und das zu vergleichbar günstigen Konditionen.

„Dass unsere Transparenz entsprechend positiv gewertet wurde, freut uns. An den Kosten wollen wir weiterhin zu Gunsten unserer Anleger arbeiten. Bereits ab Mitte August reduzieren wir beispielsweise die Vermögensverwaltungsgebühr für Anlagen ab 5.000 Euro auf 0,65 Prozent pro Jahr – sprich: ab 2,71 Euro monatlich können Anleger auf unsere professionelle Vermögensverwaltung zurückgreifen“, erklärt Ralph Castiglioni, Geschäftsführer von MONVISO.

MONVISO unter den Top drei!

Etwas anders hat „Capital“ ihren Test der digitalen Vermögensverwalter aufgezogen, mit dem das Magazin das Analysehaus Tetralog beauftragt hat. Insgesamt fällt das Fazit des Magazins positiv aus: Die Angebote hätten sich im Vergleich zum ersten Test der „Capital“ vor rund einem Jahr stark verbessert. Hierfür wurden explizit auch die „Newcomer“ gesondert betrachtet – jene Robo Advisor, die noch kein Jahr am Markt sind. Und dort ist MONVISO laut „Capital“ einer der besten drei Anbieter in diesem Jahr. Satte vier Sterne gab es – vor allem die Investmentleistungen von Basler und DWS haben sehr gut abgeschnitten. Und darum geht es ja letztendlich: Anleger wollen das eigene Vermögen in guten Händen wissen.

 

Jetzt anlegen mit MONVISO