Sparen im Alter muss sich an Lebensumstände anpassen

 

 

Sparen im Alter

Auch ab 50 noch längerfristig ein Vermögen aufbauen.

 

 

 

Sparen im Alter

Auch ab 50 noch längerfristig ein Vermögen aufbauen.

Sparen im Alter muss sich an Lebensumstände anpassen

„Das lohnt doch nicht mehr“ oder „Jetzt ist es eh zu spät“ mag so manch einem spontan durch den Kopf schießen, wenn er an das Sparen im Alter denkt. Doch das ist so nicht ganz richtig. Denn grundsätzlich ist Sparen in jedem Alter möglich und auch durchaus sinnvoll. Denn wer schon ein paar mehr Jahre in Lohn und Brot verbracht hat, den Großteil seines Hauskredits abbezahlt und auch die Kinder schon durch das gröbste gebracht hat, hat monatlich beispielsweise mehr Einkommen zu Verfügung, das beiseitegelegt werden kann. Sparen im Alter muss sich also an die Lebensumstände anpassen und dafür braucht es nur die richtige Strategie.

Sparen mit 50: Vermögen in Sicht

Wie alt man sich fühlt, kommt ja bekanntlich immer auf die Perspektive an. Mit 18 Jahren findet man Fünfzigjährige natürlich steinalt. Aber Fakt ist, dass wir aufgrund einer immer besseren medizinischen Versorgung heute deutlich älter werden. Mit 50 Jahren bleiben einem beispielsweise noch 17 Jahre bis zur Rente, die man für das Sparen im Alter nutzen kann. Und wer als Mann erst einmal ein Alter von 65 Jahren erreicht hat, kann sich statistisch gesehen noch über knapp 18 weitere Jahre freuen. Bei einer heute 65-jährigen Frau sind es sogar 21 weitere Lebensjahre. Es lohnt sich also, auch mit 50 noch mit dem Sparen im Alter zu beginnen. Denn gerade, wenn man vielleicht schon ein wenig Anfangskapital zur Verfügung hat und monatlich einen höheren Betrag sparen kann, ist ein kleines Vermögen mit Beginn des Ruhestands durchaus noch zu erreichen.


Sparen als Rentner? Absolut sinnvoll!

Wer den Ruhestand erreicht hat, freut sich verdientermaßen auf eine angenehme Phase, in der man von den Früchten des Arbeitslebens profitieren kann. Der demografische Wandel sorgt allerdings nicht nur dafür, dass wir immer älter werden, sondern auch dafür, dass immer weniger junge Arbeitnehmer die wachsende Anzahl an Rentnern finanzieren müssen. Dieser Generationenvertrag bröckelt langsam und Erhöhungen der gesetzlichen Rente, die Teuerungsrate oder steigende Mietpreise auffangen, sind daher unrealistisch. Genau deshalb lohnt sich das Sparen im Alter auch für Rentner. Und dank neuer technischer Möglichkeiten ist das Sparen als Rentner auch nicht mehr mit hohen Kosten verbunden, sodass das Ersparte direkt in die gewünschten Anlageformen fließen und dort für den Kunden arbeiten kann.


Die beste Altersvorsorge sieht im Alter anders aus

An dieser Stelle wird deutlich: Die beste Altersvorsorge sieht im Alter anders aus als für ein Kind oder einen jungen Menschen. Sparen im Alter heißt beispielsweise, dass man weniger Risiken eingehen kann, sorgfältiger auswählen muss und eventuell auch zugunsten der Sicherheit auf Rendite verzichtet. Die beste Altersvorsorge berücksichtigt diese Kriterien und sorgt außerdem dafür, dass die Kosten für die Geldanlage geringgehalten werden. Denn so fließt mehr Geld an den Kapitalmarkt und kann dort auch für ältere Kunden noch Vermögen aufbauen.


Sparen im Alter muss sich an Lebensumstände anpassen

„Das lohnt doch nicht mehr“ oder „Jetzt ist es eh zu spät“ mag so manch einem spontan durch den Kopf schießen, wenn er an das Sparen im Alter denkt. Doch das ist so nicht ganz richtig. Denn grundsätzlich ist Sparen in jedem Alter möglich und auch durchaus sinnvoll. Denn wer schon ein paar mehr Jahre in Lohn und Brot verbracht hat, den Großteil seines Hauskredits abbezahlt und auch die Kinder schon durch das gröbste gebracht hat, hat monatlich beispielsweise mehr Einkommen zu Verfügung, das beiseitegelegt werden kann. Sparen im Alter muss sich also an die Lebensumstände anpassen und dafür braucht es nur die richtige Strategie.

Sparen mit 50: Vermögen in Sicht

Wie alt man sich fühlt, kommt ja bekanntlich immer auf die Perspektive an. Mit 18 Jahren findet man Fünfzigjährige natürlich steinalt. Aber Fakt ist, dass wir aufgrund einer immer besseren medizinischen Versorgung heute deutlich älter werden. Mit 50 Jahren bleiben einem beispielweise noch 17 Jahre bis zur Rente, die man für das Sparen im Alter nutzen kann. Und wer als Mann erst einmal ein Alter von 65 Jahren erreicht hat, kann sich statistisch gesehen noch über knapp 18 weitere Jahre freuen. Bei einer heute 65-jährigen Frau sind es sogar 21 weitere Lebensjahre. Es lohnt sich also, auch mit 50 noch mit dem Sparen im Alter zu beginnen. Denn gerade, wenn man vielleicht schon ein wenig Anfangskapital zur Verfügung hat und monatlich einen höheren Betrag sparen kann, ist ein kleines Vermögen mit Beginn des Ruhestands durchaus noch zu erreichen.


Sparen als Rentner? Absolut sinnvoll!

Wer den Ruhestand erreicht hat, freut sich verdientermaßen auf eine angenehme Phase, in der man von den Früchten des Arbeitslebens profitieren kann. Der demografische Wandel sorgt allerdings nicht nur dafür, dass wir immer älter werden, sondern auch dafür, dass immer weniger junge Arbeitnehmer die wachsende Anzahl an Rentnern finanzieren müssen. Dieser Generationenvertrag bröckelt langsam und Erhöhungen der gesetzlichen Rente, die Teuerungsrate oder steigende Mietpreise auffangen, sind daher unrealistisch. Genau deshalb lohnt sich das Sparen im Alter auch für Rentner. Und dank neuer technischer Möglichkeiten ist das Sparen als Rentner auch nicht mehr mit hohen Kosten verbunden, sodass das Ersparte direkt in die gewünschten Anlageformen fließen und dort für den Kunden arbeiten kann.


Die beste Altersvorsorge sieht im Alter anders aus

An dieser Stelle wird deutlich: Die beste Altersvorsorge sieht im Alter anders aus als für ein Kind oder einen jungen Menschen. Sparen im Alter heißt beispielsweise, dass man weniger Risiken eingehen kann, sorgfältiger auswählen muss und eventuell auch zugunsten der Sicherheit auf Rendite verzichtet. Die beste Altersvorsorge berücksichtigt diese Kriterien und sorgt außerdem dafür, dass die Kosten für die Geldanlage geringgehalten werden. Denn so fließt mehr Geld an den Kapitalmarkt und kann dort auch für ältere Kunden noch Vermögen aufbauen.


So flexibel sind Sie beim Sparen


„Schon 50 Euro im Monat können dabei helfen, die gesetzliche Rente aufzustocken. So erfüllen Sie sich Ihre Wünsche im Alter.“

Geld parken und Rendite mitnehmen

Nutzen Sie jetzt mit MONVISO die beste Sparanlage und profitieren Sie vom Know-how der weltweit erfolgreichsten Vermögensverwalter. MONVISO, die zuverlässige Sparmöglichkeit für eine sicherere finanzielle Zukunft.


Wer steht dahinter? Zwei starke Partner

Die Basler

Als Tochterunternehmen der Baloise – eines der ältesten Schweizer Versicherungshäuser – beraten wir unsere Kunden seit 150 Jahren in den Bereichen Vorsorge und Vermögen stets kompetent, beständig und ehrlich auf einer soliden Vertrauensbasis mit unseren Kunden. Sicherheit, Einfachheit und Partnerschaft sind unsere Grundlagen für jede Leistung, jeden Service und jedes Produkt. Dafür stehen wir. Unser Ziel ist es, Kundenbedürfnisse genau zu erfassen und einfach, klar und schnell zu bedienen.

Die Deutsche Asset Management

Als Tochterunternehmen der Deutschen Bank bieten wir unseren Kunden seit mehr als 60 Jahren traditionelle und alternative Investmentlösungen über alle Anlageklassen hinweg an – von Fondslösungen bis hin zu maßgeschneiderten Kundenportfolios. Mit unseren innovativen Lösungen im digitalen Sektor revolutionieren wir den Anlagemarkt und gehören zu den weltweit führenden Vermögensverwaltern für Privatanleger und Institutionen.

Das brauchen Sie

Ruhe und Besonnenheit sind die Basis eines erfolgreichen Investments. Nehmen Sie sich also etwas Zeit – wir empfehlen 30 Minuten – um sich wirklich tiefergehend mit Ihren Wünschen, Bedürfnissen und Vorstellungen auseinanderzusetzen. Darüber hinaus benötigen Sie folgendes:


Ihr Reisepass oder EU Ausweisdokument

Falls Sie beides besitzen, verwenden Sie bitte das aktuellere Dokument.

Ihre Steueridentifikations-nummer (Steuer-ID)

Diese finden Sie auf Ihrem Einkommenssteuerbescheid oder Ihrer Gehaltsabrechnung.

Ihre Kontoverbindung (IBAN und BIC)

Zukünftig wird diese dann als Ihr Referenzkonto dienen.

Ihr Smartphone mit integrierter Kamera

Dies benötigen Sie, um Ihren Ausweis zu scannen und den Vertrag zu unterzeichnen

Das könnte Sie auch interessieren


Sparen mit 50

Es ist nie zu spät, ein Vermögen aufzubauen. Wir zeigen Ihnen, wie sparen im fortgeschrittenen Alter noch zum Erfolg führt.

Weiterlesen

Sparen als Rentner

Auch im Ruhestand ist beides möglich: sparen und genießen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie noch im Alter clever sparen können.

Weiterlesen

Die beste Altersvorsorge

Sparen ist ein Thema, das uns mittlerweile lebenslang begleitet. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Altersvorsorge achten müssen.

Weiterlesen