Sparanlage für Kinder

Sparanlage für Kinder

Langfristig für den Nachwuchs anlegen

Sparanlage für Kinder

Langfristig für den Nachwuchs anlegen

Sparanlage für Kinder richtig eingesetzt

Es ist gar nicht so schwer, dem eigenen Kind, einem Patenkindern oder Enkeln mit finanzieller Starthilfe den Weg in ein eigenständiges Leben zu ebnen. Alles was es dafür braucht, sind ein paar grundlegende Kenntnisse über die Sparanlage für Kinder wie etwa das regelmäßige, monatliche Sparen oder moderne Sparpläne für Kinder.

Monatlich Geld sparen fürs Kind

10.000, 20.000 oder 30.000 Euro auf einen Schlag zu bezahlen, fällt vielen schwer. Wer jedoch regelmäßig monatlich einen kleinen Betrag zur Seite legt, kommt seinem Ziel schnell näher. Das ist das Prinzip des Sparens. Und das kann man sich auch für die finanzielle Zukunft der Kinder zunutze machen: mit einer soliden Sparanlage für Kinder. Denn wer beispielsweise schon mit der Geburt monatlich Geld fürs Kind spart, hat zum 18., 20., oder 21. Geburtstag bereits eine stolze Summe zusammen, mit der sich der Sohn, die Tochter, das Paten- oder Enkelkind einen Wunsch erfüllen oder die ersten Schritte in ein eigenständiges Leben gehen kann. Zudem hat das regelmäßige, monatliche Sparen fürs Kind weitere Vorteile.


Die beste Sparanlage fürs Kind

Sparanlagen für Kinder sind natürlich mehr, als ein reiner Sparstrumpf. Noch vor ein paar Jahren war das klassische Sparbuch eine gute Geldanlage. Doch mittlerweile sorgen die niedrigen Zinsen dafür, dass man nicht einmal mehr die Inflation ausgleichen kann. Unterm Strich verliert man mit einem Sparbuch also Geld und auch das Tagesgeldkonto eignet sich daher nicht mehr für langfristiges Sparen. Die beste Sparanlage fürs Kind sorgt nämlich dafür, dass sich das Ersparte langfristig durch eine solide Rendite vermehrt. Ein Bausparvertrag kann eine Option hierfür sein. Noch besser ist es, wenn man sein Geld am Kapitalmarkt anlegt – etwa über Fonds, ETFs oder digitale Vermögensverwalter. Dann kommt auch der Zinseszinseffekt zum Tragen: Denn wenn die erwirtschaftete Rendite gleich wieder angelegt wird, sorgen die daraus generierten Zinsen dafür, dass man seinen Kindern finanziell einiges für den Start ins Leben bieten kann.


Der moderne Sparplan für Kinder

Doch wie genau sollte eine Sparanlage für Kinder gestaltet sein? Ein moderner Sparplan für Kinder basiert immer auf einem individuellen Anlagekonzept, das die jeweiligen Ziele und Bedürfnisse der Kunden im Blick hat. Das heißt beispielsweise, dass der Zeithorizont ebenso eine Rolle für die Aufteilung nach Anlageklassen der Sparanlage für Kinder spielen sollte wie die Risikoneigung der Eltern oder Großeltern, die in den Sparplan einzahlen. Ein weiterer wichtiger Faktor, den der moderne Sparplan für Kinder berücksichtigen sollte, sind die Kosten. Sie sollten natürlich immer im Verhältnis zur Leistung stehen, die man erhält. Bei zusätzlichem Verwaltungsaufwand, einem soliden Versicherungsmantel mit Garantien oder einer individuellen Beratung werden die Kosten immer höher sein, als bei einem einfachen, risikoreicheren Modell. Hier muss der Sparer selbst entscheiden, wo die Prioritäten liegen. Ideal sind dabei vor allem moderne Sparpläne, die eine Mischung aus Sicherheit und attraktiven Anlageoptionen bieten und faktenbasierte Berechnungen mit den individuellen Lebensumständen ihrer Anleger kombinieren. Der moderne Sparplan für Kinder setzt daher auch auf moderne Instrumente und Technik, die mittlerweile zu Verfügung stehen. Digitalisierung ist hier das Schlagwort.


Sparanlage für Kinder richtig eingesetzt

Es ist gar nicht so schwer, dem eigenen Kind, einem Patenkindern oder Enkeln mit finanzieller Starthilfe den Weg in ein eigenständiges Leben zu ebnen. Alles was es dafür braucht, sind ein paar grundlegende Kenntnisse über die Sparanlage für Kinder wie etwa das regelmäßige, monatliche Sparen oder moderne Sparpläne für Kinder.

Monatlich Geld sparen fürs Kind

10.000, 20.000 oder 30.000 Euro auf einen Schlag zu bezahlen, fällt vielen schwer. Wer jedoch regelmäßig monatlich einen kleinen Betrag zur Seite legt, kommt seinem Ziel schnell näher. Das ist das Prinzip des Sparens. Und das kann man sich auch für die finanzielle Zukunft der Kinder zunutze machen: mit einer soliden Sparanlage für Kinder. Denn wer beispielsweise schon mit der Geburt monatlich Geld fürs Kind spart, hat zum 18., 20., oder 21. Geburtstag bereits eine stolze Summe zusammen, mit der sich der Sohn, die Tochter, das Paten- oder Enkelkind einen Wunsch erfüllen oder die ersten Schritte in ein eigenständiges Leben gehen kann. Zudem hat das regelmäßige, monatliche Sparen fürs Kind weitere Vorteile.


Die beste Sparanlage fürs Kind

Sparanlagen für Kinder sind natürlich mehr, als ein reiner Sparstrumpf. Noch vor ein paar Jahren war das klassische Sparbuch eine gute Geldanlage. Doch mittlerweile sorgen die niedrigen Zinsen dafür, dass man nicht einmal mehr die Inflation ausgleichen kann. Unterm Strich verliert man mit einem Sparbuch also Geld und auch das Tagesgeldkonto eignet sich daher nicht mehr für langfristiges Sparen. Die beste Sparanlage fürs Kind sorgt nämlich dafür, dass sich das Ersparte langfristig durch eine solide Rendite vermehrt. Ein Bausparvertrag kann eine Option hierfür sein. Noch besser ist es, wenn man sein Geld am Kapitalmarkt anlegt – etwa über Fonds, ETFs oder digitale Vermögensverwalter. Dann kommt auch der Zinseszinseffekt zum Tragen: Denn wenn die erwirtschaftete Rendite gleich wieder angelegt wird, sorgen die daraus generierten Zinsen dafür, dass man seinen Kindern finanziell einiges für den Start ins Leben bieten kann.


Der moderne Sparplan für Kinder

Doch wie genau sollte eine Sparanlage für Kinder gestaltet sein? Ein moderner Sparplan für Kinder basiert immer auf einem individuellen Anlagekonzept, das die jeweiligen Ziele und Bedürfnisse der Kunden im Blick hat. Das heißt beispielsweise, dass der Zeithorizont ebenso eine Rolle für die Aufteilung nach Anlageklassen der Sparanlage für Kinder spielen sollte wie die Risikoneigung der Eltern oder Großeltern, die in den Sparplan einzahlen. Ein weiterer wichtiger Faktor, den der moderne Sparplan für Kinder berücksichtigen sollte, sind die Kosten. Sie sollten natürlich immer im Verhältnis zur Leistung stehen, die man erhält. Bei zusätzlichem Verwaltungsaufwand, einem soliden Versicherungsmantel mit Garantien oder einer individuellen Beratung werden die Kosten immer höher sein, als bei einem einfachen, risikoreicheren Modell. Hier muss der Sparer selbst entscheiden, wo die Prioritäten liegen. Ideal sind dabei vor allem moderne Sparpläne, die eine Mischung aus Sicherheit und attraktiven Anlageoptionen bieten und faktenbasierte Berechnungen mit den individuellen Lebensumständen ihrer Anleger kombinieren. Der moderne Sparplan für Kinder setzt daher auch auf moderne Instrumente und Technik, die mittlerweile zu Verfügung stehen. Digitalisierung ist hier das Schlagwort.


Das wird aus Ihrem Geld


„Führerschein, Auto, Studentenbude – Wer seit der Geburt monatlich Geld fürs Kind spart, kann seinem Sohn oder seiner Tochter zum 20. Geburtstag schon einen großen Traum erfüllen.“

Geld parken und Rendite mitnehmen

Nutzen Sie jetzt mit MONVISO die beste Sparanlage und profitieren Sie vom Know-how der weltweit erfolgreichsten Vermögensverwalter. MONVISO, die zuverlässige Sparmöglichkeit für eine sicherere finanzielle Zukunft.


Wer steht dahinter? Zwei starke Partner

Die Basler

Als Tochterunternehmen der Baloise – eines der ältesten Schweizer Versicherungshäuser – beraten wir unsere Kunden seit 150 Jahren in den Bereichen Vorsorge und Vermögen stets kompetent, beständig und ehrlich auf einer soliden Vertrauensbasis mit unseren Kunden. Sicherheit, Einfachheit und Partnerschaft sind unsere Grundlagen für jede Leistung, jeden Service und jedes Produkt. Dafür stehen wir. Unser Ziel ist es, Kundenbedürfnisse genau zu erfassen und einfach, klar und schnell zu bedienen.

Die Deutsche Asset Management

Als Tochterunternehmen der Deutschen Bank bieten wir unseren Kunden seit mehr als 60 Jahren traditionelle und alternative Investmentlösungen über alle Anlageklassen hinweg an – von Fondslösungen bis hin zu maßgeschneiderten Kundenportfolios. Mit unseren innovativen Lösungen im digitalen Sektor revolutionieren wir den Anlagemarkt und gehören zu den weltweit führenden Vermögensverwaltern für Privatanleger und Institutionen.

Das brauchen Sie

Ruhe und Besonnenheit sind die Basis eines erfolgreichen Investments. Nehmen Sie sich also etwas Zeit – wir empfehlen 30 Minuten – um sich wirklich tiefergehend mit Ihren Wünschen, Bedürfnissen und Vorstellungen auseinanderzusetzen. Darüber hinaus benötigen Sie folgendes:


Ihr Reisepass oder EU Ausweisdokument

Falls Sie beides besitzen, verwenden Sie bitte das aktuellere Dokument.

Ihre Steueridentifikations-nummer (Steuer-ID)

Diese finden Sie auf Ihrem Einkommenssteuerbescheid oder Ihrer Gehaltsabrechnung.

Ihre Kontoverbindung (IBAN und BIC)

Zukünftig wird diese dann als Ihr Referenzkonto dienen.

Ihr Smartphone mit integrierter Kamera

Dies benötigen Sie, um Ihren Ausweis zu scannen und den Vertrag zu unterzeichnen

Das könnte Sie auch interessieren


Monatlich Geld sparen fürs Kind

10.000, 20.000 oder gar 30.000 Euro sofort auf einen Schlag zu bezahlen, fällt vielen Menschen schwer. Wer jedoch regelmäßig jeden Monat nur einen kleinen Beitrag zur Seite legt, kommt seinem Ziel schnell näher. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Die beste Sparanlage fürs Kind

Sparanlagen für Kinder sind mehr als ein Sparstrumpf. Noch vor ein paar Jahren war das klassische Sparbuch eine gute Geldanlage. Doch mittlerweile kann man mit den niedrigen Zinsen nicht einmal die Inflation ausgleichen. Weitere Infos in unserem Ratgeber.

Weiterlesen

Der moderne Sparplan für Kinder

Sparen schön und gut: Doch wie muss eine Sparanlage für Kinder gestaltet sein? Ein moderner Sparplan für Kinder basiert immer auf einem individuellen Anlagekonzept, das die Ziele und Bedürfnisse der Kunden im Blick hat. Wie Sie für’s Kind sparen, lesen Sie hier.

Weiterlesen